Vergütungsvarianten.

Freier Ökostrommarkt (ohne KEV)

EWS entschädigt Ihnen den physikalisch ins Netz eingespeisten Strom nach dem quartalsweise vom Bundesamt für Energie (BFE) veröffentlichten Marktpreis (2014 ca. 4.5 Rp./kWh).

 

Weiter sind Produzenten frei, den ökologischen Mehrwert ihrer Produktion (HKN, TÜV, naturemade etc.) zu Marktkonditionen zu verkaufen. Voraussetzung dafür ist die Registrierung der Anlage und der Produktion im nationalen Herkunftsnachweissystem. Die Verantwortung für den Verkauf liegt beim Produzenten. EWS übernimmt angebotene Herkunftsnachweise (HKN) zu einem jährlich berechneten Preis. Details finden Sie auf dem Preisblatt EWS Option R HKN Photovoltaik. Füllen Sie dazu bitte das Formular HKN Dauerauftrag aus.

 

Mit den EWS-Stromprodukten unterstützen Kunden unabhängige Produzenten, indem sie einen Aufpreis für den ökologischen Mehrwert bezahlen. Sie fördern damit direkt die Produktion erneuerbarer Energie – lokal und nachhaltig.

Kostendeckende Einspeisevergütung (KEV)

Liegt die Zusage von KEV vor, wird die eingespeiste Energie gemäss dem mitgeteiltem Vergütungssatz von swissgrid entschädigt. Der ökologische Mehrwert ist im Modell KEV entschädigt und kann nicht verkauft werden.